Startseite   Rio Konkret Historie 

Rio Konkret Historie


Seit 1994 treffen sich engagierte Bürger zu bestimmten Themen oder in Arbeitskreisen, um die Ziele der Agenda 21 zu erreichen. Jahrelang gab es mehrere Arbeitskreise:

AK Öffentlichkeit, AK Energie, AK Landwirtschaft und Ernährung, AK Schöne Stadt, zuletzt (2010/11) den AK Interkultureller Garten.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Juli 1993: Gründung des Aktionsbündnisses RIO KONKRET.

Juli 1993: RIO KONKRET diskutiert mit Stadträten über das Thema „Energieverbrauch senken“.

Sept. 1993: „Auto größtes Problem“, Reduzierung der CO²-Emmission, Veranstaltung  mit der Klimawissenschaftlerin Jill Jäger im Hotel Fletzinger.

Feb. 1994: RIO KONKRET diskutiert über den Verkehr in Wasserburg, „Nachdenken über ein besseres Verkehrskonzept für Wasserburg“.

März 1994: RIO KONKRET will Energiediskussion auf die lokale Ebene verlagern: Podiumsdiskussion im Fletzinger Saal mit Vertretern der Energieversorger und Verfechtern alternativer Energien.

Okt. 1996: Ökologisches Handeln auf Gemeindeebene. Informationsveranstaltung von RIO KONKRET mit dem Bürgermeister von Unterhaching Dr. Erwin Knapek.

Nov. 1996: Das Aktionsbündnis RIO KONKRET bekommt Form. Drei Arbeitskreise für  die Lokale Agenda 21 in Wasserburg bilden sich: Öffentlichkeitsarbeit, Energie und Landwirtschaft & Verkehr.

März 1997: RIO KONKRET gibt sich ein Logo. Ein Flyer wird entworfen.  RIO KONKRET präsentiert sich auf der Präsenta.

Sept. 1997: Vertreter der Behörden, Parteien, caritativen Verbänden und aus der Wirtschaft nehmen am Plenum von RIO KONKRET teil.

Okt. 1997: Stadtrat beschäftigt sich mit der Einleitung des Prozesses zur Erstellung einer lokalen Agenda 21. Teilnahme am bundesweiten Kommunalwettkampf zur Umwelthauptstadt  wird erwogen.

Dez. 1997: RIO KONKRET regte die Fairwertung für die Altkleidersammlung an und der Stadtrat schließt sich diesem Vorschlag an.

Juli 1998: Leitbild für Wasserburg 2100 gesucht. Die Schaufenster der Altstadt werden zur „Zukunftsgalerie“ Ideen-Sammlung auf Tafel in der Hofstatt – Stadträte diskutieren mit Bürgern.

Aug. 1998: Der „Förderverein Aktionsbündnis RIO KONKRET, Lokale Agenda 21 für Wasserburg und das Wasserburger Land e. V. wird in das Vereinsregister  eingetragen.

Dez. 1998: BUND verleiht Öko-Preis 1998 an RIO KONKRET.

Jan 1999: RIO KONKRET verleiht erstmals „Wasserburger Zukunftspreis“.

März 1999: Probeessen mit regionalen Produkten – Großküchenschefs äußern sich positiv zu ihren Erfahrungen mit regionalen Produkten.

Juni 1999:   Arbeitskreis Energie von RIO KONKRET initiiert   ein Bürger-Solarkraftwerk für Wasserburg. Es wird schließlich auf dem Dach des Parkhauses an der Überfuhrstraße realisiert.

April 1999: Erster Wasserburger Rad‘ltag.

Okt. 1999: Moderierte Bürgerversammlung in der Badria Halle. Zur Vorbereitung auf die Veranstaltung Ausstellung im Badria Foyer mit Vereinen, Organisationen und Firmen aus Wasserburg.

Sept. 2000: Initiierung des Wasserburger Obstmarktes (mittlerweile von den Obst- und Gartenbauvereinen Wasserburg und Reitmehring betrieben).

Okt. 2000: Von RIO KONKRET initiierter Arbeitskreis erarbeitet ein Verkehrskonzept für die Wasserburger Altstadt – vielbeachtet, von allen gelobt, kaum Kosten in der Umsetzung verursachend, aber bis heute (November 2012) ist nichts davon umgesetzt.

Jan 2001: RIO KONKRET initiiert den Vereinsempfang zum Jahresbeginn.

März 2001: Vortragsveranstaltung mit Arno Strehler, Weihenstephan – Heizen mit Bio-Energie.

Ab 2001: RIO KONKRET organisiert die jährlichen Wasserburger Nationenfeste.

Okt. 2002: RIO KONKRET belebt das „Rama dama“ wieder - die Aktion Saubere Stadt: Müll in der Landschaft wird gesammelt. Findet seither alle ein bis zwei Jahre unter Beteiligung vieler Wasserburger Vereine statt.

Ab 2006: Arbeitskreis „Schöne Stadt“.

Ab Herbst 2010: Interkulturelle Gärten Wasserburg.

9.11.2012: Dritter Platz bei der Aktion Miteinander des Bayerischen Rundfunks

Frühjahr 2014: Wasserburger Patenprojekt Asyl zusammen mit dem evangelischen Pfarramt Wasserburg


Bis heute gehalten haben sich: Nationenfeste, Obsttag, Aktion Saubere Stadt, Vereinstreffen (Neujahrsempfang) -

Wir danken allen, die sich für unser schönes Wasserburg engagieren!

Vorschlag zur Satzungsänderung 2018